Nach Herbert Stachowiak ist der Begriff Modell durch drei Merkmale gekennzeichnet:

  1. Ein Modell ist immer ein Abbild von etwas, eine Repräsentation natürlicher oder künstlicher Originale, die selbst wieder Modelle sein können.
  2. Ein Modell erfasst nicht alle Attribute des Originals, sondern nur diejenigen, die dem Modellschaffer bzw. Modellnutzer relevant erscheinen.
  3. Ein Modell orientiert sich am Nützlichen. Ein Modell ist einem Original nicht von sich aus zugeordnet. Die Zuordnung wird durch die Fragen Für wen? Warum? und Wozu? relativiert.

Papiermodellbau bietet viele Vorteile. Er ist preiswert und kann auch nach Schließung der Werkstätten getätigt werden. Papier bietet die Möglichkeit, sehr schnell dreidimensional im Raum zu arbeiten. Problemlos wie in der Bleistiftskizze lassen sich Änderungen vornehmen und bestimme Bereiche überarbeiten. Bauen, zerstören, ersetzten ist ein fließender Prozess der kein Herzdrücken verursacht. Wobei – vielleicht doch, wenn das Modell so tadellos ausfällt?

Workshopleiter: Thede Müller-Jacobs

undefined
undefined
undefined
undefined