HBK, Braunschweig, 25. und 26. April 2018

Es ist faszinierend, wenn sich Farben durch einen Temperaturwechsel verändern. Die Studierenden arbeiteten unter Leitung von Eva Schlechte erstmals mit chromatischen Farben und erhielten parallel dazu einen guten ersten Überblick über die Möglichkeiten der Siebdrucktechnik. Anschließend erstellten sie aus leitfähigen Garnen und Stoffen elektronische, textile Schaltkreise, um damit die vorab produzierten Muster durch gezielte Wärmezufuhr in deren Farbigkeit zu verändern.

Mit dem gesammelten Wissen gilt es nun, sinnvolle Einsatzmöglichkeiten für smarte Materialien zu entwickeln.

Danke an Michael Botor für die Überlassung der Werkstatt sowie an Britta Moritzer für die großzüge Bereitstellung von Garnen und Stoffproben.

undefined
undefined
undefined
undefined
undefined