Mit ihrer Gefäßreihe „Spargelzeit“ zeigt Helene Lauppe, dass man aus Gemüseabfällen Papier herstellen kann.

Parallel zu ihren Materialversuchen hat sie Verfahren entwickelt, um Papier bereits während des Herstellungsprozesses dreidimensional zu verformen. Die entstanden Gefäße sind allein aus Pflanzenfasern und Wasser hergestellt und faszinieren durch ihre für Papier außergewöhnliche Formen und Oberflächenstrukturen.

undefined
undefined
undefined
undefined
undefined